K.A.P.
Kunstverein auf dem Prenzlauer Berg.e.V.
art-site.de

Der Kunstverein auf dem Prenzlauer Berg existiert in Berlin seit 1996. Ab 1994 wurden am späteren Ausstellungsort des K.A.P. in der Kollwitzstraße bereits Projekte unter dem Namen KWS realisiert.

Mit art-site.de betreibt der K.A.P. heute eine Internet-Plattform für aktuelle Kunst. Hier werden Websites von Künstlern präsentiert, die uns nicht nur durch die Qualität ihrer Arbeit sondern auch mit ihrer Website überzeugen. Ausstellungen werden zukünftig an wechselnden Orten als temporäre Projekte organisiert.



Rückblick - Ausstellungen bis 2001

1994
Fensterschauen: Thomas Kleine, Christoph Radke, Nicolaus Schmidt, Ilka Vogler.

1996
Peter Neuhaus - Kunst am Ort ihrer Entstehung.

1997
Dennis del Favero, Ruth Handschin - Flora non grata, Peter Moors - Räume, Andreas Rost - Fotografien, Ralf Weißleder - Fotografien, Künstlerinnen aus Oslo.

1998
Jörg Möller, Verfahren - Fotografien.
Lotte Konow Lund
Fensterschau: verschiedene Künstler

1999
inter:regio - Künstler im Bezirk Prenzlauer Berg
"10 Jahre nach 1989":
Hans-Otto Schmidt, Cornelia Schleime, Sophie Lovell.

2000
inter:regio - Künstler im Bezirk Prenzlauer Berg
"10 Jahre nach 1989":
Karla Sachse, Almuth Baumfalk und Lap Yip, Jörn Grothkopp, Hein Spellmann, Günter Unterburger.
Künstlerzeitschriften.

2001
>> Katrin Schmidbauer - Arkadien, Christoph Radke - public affairs, >> Hansjörg Schneider - Nanomoderne/Papierarchitekt, Nicolaus Schmidt - Morphogramme.


art-site.de
September 2003
copyright: web-o-s